Stiftungen in Baden

Schneller-Stiftung - Erziehung zum Frieden

 
Die Schneller-Stiftung fühlt sich der christlichen Friedenserziehung im Nahen Osten verpflichtet, so wie sie heute an der Johann-Ludwig-Schneller-Schule im Libanon und an der Theodor-Schneller-Schule in Jordanien praktiziert wird. Im Zentrum stehen der Gedanke von Toleranz und das friedliche Zusammenleben unterschiedlicher Religionen und Traditionen. Friedenserziehung im Nahen Osten ist eine Idee, die Johann Ludwig Schneller schon mit der Gründung des Syrischen Waisenhauses im Jahr 1860 verfolgte. Er gab Waisenkindern und Kindern aus armen christlichen und muslimischen Familien ein Zuhause und ermöglichte ihnen eine Schul- und Berufsausbildung. Damit bot er den Kindern die Chance zu einem eigenständigen Leben und eröffnete ihnen eine Zukunft. Die beiden Schneller-Schulen im Libanon und in Jordanien setzen diese Tradition fort. Viele ehemalige Schüler sind heute Stützen der Gesellschaft und setzen sich – wie zum Beispiel im libanesischen Bürgerkrieg – für Verständigung ein.

Bereits seit 1889 unterstützt der Evangelische Verein für die Schneller-Schulen (EVS) diese friedensstiftende Arbeit im Nahen Osten. Am 11. November 2007 hat der Verein die Schneller-Stiftung – Erziehung zum Frieden gegründet und damit ein zusätzliches finanzielles Standbein für seine Arbeit geschaffen. Die Stiftungserträge sichern langfristig die Zukunft der beiden Schneller-Schulen ab.

Mehr Informationen finden Sie unter https://ems-online.org/spenden/zustiften/schneller-stiftung

Quelle: Schneller Stiftung/Uwe Gräbe
Quelle: Schneller Stiftung/Uwe Gräbe
Quelle: Schneller Stiftung/Uwe Gräbe